Zulassung und deutscher Vertrieb für Zigolo MG 12 Motorsegler!

Lange hat es gedauert, bis AVIAD, der italienische Hersteller des Zigolo, nun endlich über den Vertriebspartner in Frankreich die französische DGAC- Zulassung durchgeführt hat. Diese Zulassung ist für die gewerbliche Serienfertigung gültig und erfordert sehr viel anspruchsvollere Nachweise als die Einzelstuck-Zulassung, die ein Zigolo-Fan für seinen privaten Gebrauch bereits erworben hatte. Damit kann der Zigolo nun beim DULV oder DAeC als „Leichtes Luftsportgerät“ eingetragen werden und bekommt – auf Wunsch – auch ein deutsches M-Kennzeichen, was je nach Flugplatz fürs Funken nützlich bis notwendig ist.

sviluppoeproduzione

Auf dieser Basis hat AVIAD nun einen kompetenten Vertriebspartner für Deutschland gewinnen können. Ronny Schäfer, der „Propellermann“, hat durch den Vertrieb des italienischen UL TRAIL von Nando Groppo und des LL AeroLight 120 von Vierwerk langjährige Erfahrung und ergänzt sein Portfolio nun mit einem hochinteressanten kleinen Motorsegler: Der Zigolo ist die Verkörperung der Idee des wirklich leichten Fliegens schlechthin. Mit einem Gewicht von nur 102 kg einschließlich Rettungssystem bleibt er

IMG_4968ldweit unterhalb des 120 kg – Limits und glänzt mit einer Abrissgeschwindigkeit Vso von sagenhaften 35 km/h. Damit kann er notfalls auch auf jedem kleinen Grasfleck landen, vor allem aber kann er im Segelflugmodus durch langsamstes, engstes Kurven schlanke Thermikschläuche besser nutzen als die großen Seglerund schon bei geringer Thermik Höhe gewinnen.

Besonders schön ist dabei, dass der Spaß im Betrieb nur etwa so viel kostet wie ein Motorschirm. Durch das neu entwickelte Tragflächen- Schnellabnahmesystem kann auch der Hangarplatz verringert oder mit einem Trailer ganz gespart werden. Und die Anschaffung ist überschaubar: Selbst der teuerste Komplettbausatz mit allem Drum und Dran inklusive der Option Flächen-IMG_0588Schnellabnahmesystem kostet weniger als 15.000 Euro. Selbst wenn aus der vom Hersteller veranschlagten Bauzeit von 100 Stunden vielleicht 150 Stunden werden – da kein Spezialwerkzeug benötigt wird, ist es praktisch für jeden Interessenten machbar, für vergleichsweise kleines Geld großartige Flugerlebnisse im eigenen Flieger zu genießen.

Dazu vermittelt Ronny Schäfer einen externen Kit-Builder-Support. Der kann vom Käufer dann ganz nach Wunsch in kleinerem oder größerem Umfang beauftragt werden. Wer keine Zeit oder Lust zum Bauen hat, kann so auch einen praktisch fertigen Flieger bekommen.

IMG_4970ld mod

Eine Elektro-Version ist bereits konzipiert. Wenn sich genügend Interessenten melden, kann sie kurzfristig produziert werden. Für nähere Informationen einfach anfragen.

 

english translation 

 

It took a while until AVIAD, the Italian manufacturer of Zigolo, has finally carried out the French DGAC approval for the distribution partner in France. This authorization is valid for commercial scale production and requires a lot of sophisticated evidence than the single stuck-approval, which had already acquired a Zigolo fan for his private use. Thus the Zigolo can now DULV or DAeC be registered as a "lightweight air sports device" and receives - on request - also a German M flag, which is useful or even necessary, depending on the airfield for sparks.


On this basis, Aviad has now gained a competent sales partner for Germany. Ronny Schäfer, the "propeller man", has through the distribution of Italian UL TRAIL Nando Groppo and LL Aerolight 120 years of four working experience and complements its portfolio now with a very interesting small motor sailer: The Zigolo is the embodiment of the idea of â��â��really light flying par. Weighing in at just 102 kg including rescue system it remains below the 120 kg - Limits and shines with a stall speed Vso of legendary 35 km / h. So that he can if necessary also land on any small patch of grass, but above all he can in gliding mode used by the slowest, tightest curves slim thermals better than the big Seglerund even at low thermal gain height.
Especially nice is that the fun in operating costs only about as much as a paramotor. The newly developed quick system wing remove also decrease the hangar space can be reduced or saved with a trailer. And the acquisition is manageable: Even the most expensive complete kit with all the trimmings, including the new upgrade to remove the wing quickly the cost shipped is less than 15,000 euros Vat included. Even if from the estimated by the manufacturer of construction of 100 hours may be 150 hours - because no special tools are required, it is convenient for anyone interested feasible, for relatively little money great flying experiences in their own flyer to enjoy.
These give Ronny Schäfer an external Kit Builder Support. Which can then be instructed either in a greater or lesser extent by the buyer. Those who do not have time or do not want to build, you can also get a Zigolo almost finished to fly

An electric version is already designed. If enough interested parties, it can be produced shortly. For more information just ask.

Blog builders

News

Magazines

^ Top